Werkzeuge die weiter helfen

Einen wunderschönen guten Tag! Jede Hobby- und Profiwerkstatt will gut ausgestattet sein! Freizeit möchte gut gestaltet werden und Spass machen, dafür braucht es gute Werkzeuge! Hat man dann noch Wissen und Gelegenheit etwas zu schaffen, steht guten Erbnissen nichts mehr im Weg. Ich habe schon öfters Listen verfasst und überlegt, was man alles an Werkzeugen braucht. Um Ihnen und auch mir ein bisschen dabei weiter zu helfen, bei der Planung und beim Aufbau Ihrer Werkstatt, habe ich diese Übersicht angelegt, wo Sie fündig werden können. Ich selbst habe auch noch nicht alles, und sicher wird noch manches hinzukommen. Viel Spass!

Werkstatt

Schnitzeisen

 

Marken


Werkstattausrüstung

Werkzeug

Maschinenen


Arbeitsmittel

Schnitzeisen

Pfeil/Swiss made

Die Schweizer machen oft gute Dinge, so auch bei den Schnitzeisen. Allerdings kann man sagen, sie sind das Gegenstück zu Ashley, und setzen schon etwas mehr auf Masse. Die Eisen sind kurz und können sich bei häufigem anspruchsvollem Gebrauch auch schnell abnutzen. Jedoch verwende ich eigentlich viele Peil-Eisen, die ich wirklich am liebsten zum schnitzen in der Hand verwende. Die Eisen werden schön scharf und liegen gut in der Hand, die Materialstärke ist angemessen, die Verarbeitung ist sehr gut. Wir haben hier einen Chromvanadiumstahl, der gut auflegiert ist und sich sehr gut schärfen lässt. Die Standzeiten sind in Eiche jedoch nicht so gut, dass macht dann Dastra schon besser.

Geeignet für: 

Einsteiger, Schnitzen in der Hand, Kursteilnehmer, Linde, Figuren (auch Bildhauer, Linde und Zirbe) 

>>Hier gehts zu den Schnitzeisen

 

Dastra/David Strasman und Co. 

Diese Eisen sind gut im Preisleistungsverhältnis. Die Eisen bestehen aus einem sehr guten Kohlenstoffstahl, der tadellos funktioniert, die Verarbeitung ist hingegen "nur" als gut zu bezeichnen. Die Spiegelflächen könnten teilweise noch feiner geschliffen sein, und besser aufpoliert sein, und die Stärke im Stahl ist nicht immer dünn genug, was sich aber einfach mit einem Bandschleifer korrigieren lässt.  Für Einsteiger, aber absolut zu empfehlen. Die  Eisen ab 25mm Breite sind schön lang und Sie können das Schleifen wirklich gut damit üben. Wenn Sie ohnehin viel Bankschnitzen machen, das Werkzeug also mit beiden Händen greifen und führen, dann sind die Eisen zu empfehlen.

Diese Eisen könnten etwas sein für: Lehrlinge und Preisbewusste Reliefschnitzer.  

Geeignet für: Sparer, absolute Allrounder, Bildhauer, Hartholz 

 

Ashley

Diese Eisen sind sehr schön, aber auch mit Abstand am teuersten. Die Eisen sind relativ lang und mehr für das Bankschnitzen geeignet. Der Stahl ist ein Kohlenstoffstahl, der aber ein sehr feines Gefüge aufweist. Die geschärften Eisen haben aus meiner Sicht einen einmaligen "Anstich", der schön weich ist. Für Hartholz fehlt dem Stahl, aber irgendwie die Standzeit, das könnte bei dem Preis besser sein. Für Weichholz, wie Linde und alle Schnitzarbeiten ohne Klüpfel jedoch uneingeschränkt zu empfehlen. Ashley könnte etwas für diejenigen sein, wo das Geld nicht die entscheidende Rolle spielt, sondern vielleicht emotionale Faktoren im Vordergrund stehen. Ich finde die Werkzeuge wirklich gut, jedoch gehören Bildhauer nicht gerade zu den Besserverdienern, deshalb muss ich dann eigentlich zu Dastra greifen. 

Geeignet für: Liebhaber, Lindenholz, Relief, Bildhauer 

 

Stubai

Diese Eisen kann ich für alle Bidlhauerkolegen und angehenden Bildhauer empfehlen. Der Stahl hat eine ausgezeichnete Härte, die nur von Henry Tailor aus England übertroffen wird. Die Eisen sind zudem  vernünftig in der Stärke gehalten, so dass Sie damit gut in's Holz hinein stechen können, so dass es Spass macht. Es gibt eine gute Auswahl bei den großen breiten Eisen, hier empfehle ich die kurze Bauform (Schweizer Form), die sich zum Anhauen besser eignet, denn es bauen sich nicht so viele Schwingungen auf. 

Zu empfehlen für: Profis, Bildhauerarbeiten, trockene Stämme, Hartholz 

>>Hier gehts zu den Schnitzeisen

 

Henry Tailor

Diese Eisen können für Verziehrungsbildhauer (Relief..) interessant sein, die ständig im Hartholz arbeiten. Die Eisen bestehen aus einem Kohlenstoffstahl, der hervorragend gehärtet ist. So können sich lange Standzeiten in der Arbeitsschärfe ergeben. Beachten Sie, dass harter Stahl auch schwerer zu schleifen ist und zudem sind die Hefte rund, die Eisen könnten so gegebenenfalls ins rollen kommen.

Geeignet für: Profis, Relief, Hartholz 

 

Heidmann

Die Eisen sind lackiert, wie bei Kirschen und sie bestehen aus einem Chromvanadiumstahl, der aber nicht so schlecht zu sein scheint. Erst einmal lässt sich der Stahl sehr schnell und einfach nachschleifen und sehr gut polieren, auch schon von Hand. Die Schneideigneschaften sind super. Heidmann macht das aus meiner Sicht besser, wie Kirschen, zudem sind die Eisen billiger, als bei Kirschen. leider ist die Stahlstärke nicht so gut, viele Eisen werde vorn nicht dünner, wie es sein soll! Das können Sie jedoch sehr einfach mit einem Bandschleifer korrigieren, das passende Video dazu finden Sie in meinem Videoblog hier auf der Seite. Die Eisen sind einfach oft überall gleich dick, das kann Spass beim Arbeiten bremsen. Diese Eisen sind zu empfehlen, wenn sie nun schon einmal vorhanden sind, oder Sie arbeiten nur an kleinen Figuren aus Linde, und brauchen einen 100% scharfen Schnitt für Hände und Gesichter, der Chromvanadiumstahl macht eine schöne, "weiche" Schärfe möglich.

Geeignet für: Lehrlinge und als Ergänzungswerkzeuge, Kursteilnehmer, Hobbyschnitzer, Schnitzen in der Hand

 

Marken

Bosch:

Bei Bosch finden Sie irgendwie alles, was Sie so brauchen können. Es gibt die grüne und blaue Linie, die grünen Maschinen sind für Hobby, Haus, Hof und Garten, die blauen für Gewerbetreibende. Manchmal macht es aber Sinn auch eine grüne Maschine als Profi zu kaufen oder eine blaue als Hobbyanwender. Z.B. gibt es einen sehr tollen Bandschleifer von Bosch, der schon in der grünen Variante völlig ausreichend ist und so können Sie gegenüber dem blauen einiges sparen. Wenn Sie bei einem Akkuschrauber (der oft gebraucht wird) jedoch kein Vertrauen in einen grünen haben, dann greifen Sie lieber zu einem blauen

 

Makita

Das japanische Unternehmen hat mich schon oft zufriedengestellt. Die Maschine wirken stets anwenderfreundlich, gut verarbeitet und einfach praktisch, zudem sind sie nicht die Teuersten am Markt. Ich habe eine große und kleine Flex und eine Kettensäge von Makita und bin absolut zufrieden damit. Bevor Sie etwas anders kaufen, empfehle ich erstmal bei Makita zu schauen. Es gibt auch eine scheinbar unerschöpfliche Auswahl an Produkten und der Konzern hat schon alles mögliche herausgebracht. So können z.B.: Zimmerleute fündig werden, bei riesigen Handkreissägen, mit der Sie eine 120 mm starke Bohle besäumen können. Auch Tischler und Holzbildhauer finden eine mobile Dickenhobelmaschine, mit 30 cm Hobelbreite, die sehr gute Ergebnisse liefert. Empfehlenswert. 

 

Mafell

Das innovative Unternehmen aus dem Schwabenländle hat Maschinen im Programm für Profiansprüche. So gibt es z.B. keine besseren Stichsägen auf dem Markt, die Vorteile sind Präzession und Langlebigkeit. Eine Maschine, die allseits bekannt und geschätzt ist, wäre die Mafell Erika 60E, 70 Ec oder 85 Ec. Diese Maschinen sind für Profies entwickelt, die auf der Baustelle präzise Ergebnisse erzielen wollen genauso, wie in der Werkstatt und die eine Allroundmaschine haben wollen. Für anspruchsvolle Hobby-Holzwerker ist so eine Maschine aber auch genau das Richtige, weil sie gut arbeitet und nicht viel Platz beansprucht und man kann sie auch recht einfach auf die Seite schieben. Die Vorteile sind die hohe Präzession und auch die Zusatzbauteil die Mafell für die Maschine anbietet, um vielseitig in der Werkstatt arbeiten zu können. 

 

Festool

Festoll bietet sehr gute Holzbearbeitungsmaschinen an, die empfehlenswert sind, wenn Sie relativ oft damit arbeiten wollen und sich die Anschaffung somit lohnt. Die Maschinen sind preislich unter Mafell angesiedelt, arbeiten aber sehr präzise. Die Maschinen sind ausgetüftelt und Anwenderfreundlich. Festollmaschienen werden Ihnen viel Freude bereiten und ein gutes Gefühl hinterlassen.   Empfehlenswert sind alle Klassiker aus der Tischlerwerkstatt: Staubsauger, Rutscher(Schwingschleifer), Oberfräse, Exzenterschleifer, Kappsäge, Tauchsäge.

 

Hema 

Macht die wohl besten Bandsägen für Profis, die es auf dem Markt gibt. So eine Bandsäge kauft man sich einmal im Leben, Holzbildhauern würde ich einen Rollendurchmesser von 630mm empfehlen. Ich bin völlig begeistert von den Maschinen, allerdings haben sie auch ihren Preis. 

 

Felder

Das Unternehmen aus Österreich bietet sehr schöne kombinierte Hobelmaschinen an (Abrichte und Dickenhobel). Das Wechseln der Messer ist ein Kinderspiel, weil sich die Messer selbst zentrieren. Für Holzbildhauer empfehle ich 50cm Hobelbreite. Haben Sie genügend Platz und suchen eine Formatkreissäge können Sie ebenfalls bei Felder fündig werden. 

 

Einhell

Das Baumarkt billig Label mausert sich langsam und die Produkte werden besser. Ich habe eine Handkreissäge von Einhell, die ich notgedrungen gekauft habe, weil es im Geschäft nichts anders gab und sie dringend gebraucht wurde. Doch die Maschine ist nicht tot zu kriegen, sie verrichtet ihren Dienst und besäumt auch Bohlen. Als nächstes habe ich einen Allzwecksauger für die Werkstatt von Einhell ganz bewusst gekauft. Der Sauger funktioniert tadellos und ich würde ihn sofort wieder kaufen. Ich kann damit all meine Handmaschinen betreiben, die abgesaugt werden müssen. Aber das allerbeste ist das die Gerätesteckdose, wo ich meine Maschinen anstecken kann, sogar 2600 Watt Toleranz hat, was mir erlaubt die Mafell Erika 85 eC daran anzuschließen. Mir ist kein anderer Sauger für 100,- bekannt, der so was auf dem Kasten hat. Ich bin begeistert!

 

Bessey und Forum

Die Schraubzwingen von Bessey mag ich sehr. Coole Neuentwicklungen sind z.B. KliKlamp Oder Zwingen, die eine Einhandzwinge mit einer herkömmlichen Ganzstahlzwinge kombinieren. Krasse Teile sind die Hochleistungszwingen von Bessey, die zum verleimen von Blöcken für Bildhauer sicher Sinn machen können. Dazu dürfen dann auch die fetten Tiefspannzwingen nicht fehlen, die zum verleimen von großen Möbelstücken oder für große Blöcke sehr hilfreich sein können.  Ich habe noch eine preisgünstiger Alternative zu Bessey gefunden, nämlich Forum Schraubzwingen, die fasst genauso gut verarbeite sind, aber dabei ein bisschen billiger sind. Forum bietet auch Hebelzwingen an, die für ein schnelles verschließen sorgen und sich bei Vibrationen nicht lösen können. 

 

  

 

>> alles im Aufbau befindlich<<